Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
  Bertold Brecht
 26.09.18 3:45                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

24.09.2018
19:53 [Spiegelkabinett] (D)
Die Erfogreichen Bemühungen der Politik und der Mainstream-Medien, der AFD neue Anhänger zuzutreiben
Es gibt das Prinzip der sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Ähnlich ist das Prinzip nach dem die Medien in der letzten Zeit mit den antidemokratischen rechten Kräften verfahren. Schon zur Bundestagswahl im letzten Jahr wurde die AFD von den Medien in den Bundestag geschreiben und gesendet. So schreibt zum Beispiel Thomas Strerath, Vorstand bei der Werbeagentur Jung von Matt, die Agentur, die den Wahlkampf der CDU verantwortete auf Horizont.net: "Die mediale Thematisierung und Überhöhung der AfD, auch in Social Media, war Futter für die Hydra. ..."
22.09.2018
20:11 [RT] (D)
Maaßen, Nord Stream, Mieten-Gipfel: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Von Thomas Schwarz - Die Posse um den ehemaligen Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen, Gezerre um die Pipeline Nord Stream 2 und ein Mieten-Gipfel: Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass zu verzerrender Berichterstattung.
20:11 [Spiegelkabinett] (D)
Die meinen das ernst - Der Spiegel: "Putin ist an allem Schuld!"
Was ist Populismus und wer ist ein Populist? Glaubt man dem Mainstream, dann ist ein Populist immer der- oder diejenige, die sich mit einem gewissen Erfolg dem westlichen Politikansatz des Neolibarismus, des Neokolonialismus und der auf eine riesige Militärmaschinerie gestützte Hegemonialpolitik entgegenstellen.
0:20 [NachDenkSeiten] (D)
Merkel und die Medien: Wenn eine Hand die andere wäscht
Die deutschen Zeitungsverleger ehren Kanzlerin Angela Merkel mit einem wichtigen Preis der Branche. Die Episode mag eine symbolische Rand-Facette sein – aber sie öffnet den Blick auf das grundsätzliche Verhältnis von Regierung und Privatmedien. Dem Befund, dass die Bundesregierung und die großen deutschen Medien mutmaßlich zwei sich gegenseitig stützende Systeme sind, kann nur schwer widersprochen werden.
20.09.2018
16:20 [Der Überflieger] (D)
Ob Chemnitz oder Köthen – Journalisten sind in Deutschland gefährdet
Es scheint binnen kürzester Zeit salonfähig geworden zu sein, dass es zu Übergriffen gegen Journalisten kommt.
16:10 [Anti-Spiegel] (D)
Wenn das Helmut Schmidt wüsste: Zeit für islamistische Propaganda in der "Zeit"
Für Idlib wurde am Montag eine Atempause vereinbart. Russland und die Türkei haben sich auf Pufferzonen geeinigt, die deutsche Presse freute sich, dass ein „Blutbad“ (zunächst) verhindert wurde. Dass dies auch eine Atempause für al-Qaida bedeutet, kam hingegen weniger zur Sprache.
19.09.2018
13:32 [NachDenkSeiten] (D)
Feigheit vor dem Leser – wie die taz Deutschland mal wieder in den Krieg schicken will und sich doch nicht traut, dies klar zu sagen
Dominic Johnson bedauerte schon kurz vor der Einigung der beiden Staatschefs in einem überaus zynischen Kommentar, dass nun „ausgerechnet die Türkei“ die „Demokraten“ in Idlib schützen müsse. „Der Westen schaut zu“, „Deutschland führt Scheindebatte“ und wird „nichts tun“, so Johnson in tiefstem Bedauern. So offen hat sich die taz noch nie gegen das Völkerrecht, die Menschenrechte und den ausdrücklichen Wunsch der UN gestellt.
18.09.2018
15:01 [Jasminrevolution] (D)
Migrations-Jubelstudie von Bertelsmann-Sockenpuppe
Eine Studie präsentiert den Medien mundgerechte Fakten für aktuelle Debatten -und alle freuen sich. Keiner fragt nach, von wem das kommt und warum. Es ist auch nicht leicht herauszufinden, weil die professionelle Website wenig aussagt, ebenso der sorgfältig glattgebügelte Wikipedia-Eintrag. Immerhin, soviel ließ sich nicht verschweigen: Der „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ ist eine Sockenpuppe von Konzernstiftungen, u.a. Bertelsmann und Mercator (Metro AG). So schön es ist, einmal Kritik am rassistischen Medien-Mainstream zu hören: Diese Studie und ihr „Integrationsbarometer“ kommen aus dem selben Klüngel, der großflächige Lohndrückerei fördern will -und der auch gegen Migranten hetzen lässt, wie Bertelsmann mit seinem Bestsellerautor Sarrazin. Man will auf beiden Seiten der Debatte stehen, damit man andere, wirklich kritische Stimmen gar nicht mehr zu Wort kommen lassen muss. Hintergründe zu den Konzernauftragebern
17.09.2018
12:08 [Bild Blog] (D)
Betr.: Daniel Küblböck
Am Sonntagmorgen sprang der Sänger und Schauspieler Daniel Küblböck offenbar von einem Kreuzfahrtschiff im Nordatlantik. Nur wenige Stunden später ging bei Bild.de ein erster, kostenpflichtiger Artikel online
12:06 [Bild Blog] (D)
„Bild“ bringt Geflüchtete mit Clan-Kriminalität in Zusammenhang
Bei ihrem Versuch, Geflüchtete mit negativen Geschichten und Schlagzeilen in Verbindung zu bringen, entfaltet die „Bild“-Redaktion ihre ganze kreative Energie. Erst gestern wieder, in diesem Artikel: „BILD FORDERT“ scheint die nächste Stufe zu sein nach „Das meint BILD“, dem Kommentar der gesamten Redaktion, den Julian Reichelt eingeführt und den Julian Reichelt für gut befunden hat. „BILD FORDERT“ jedenfalls erstmal auf einer falschen faktischen Grundlage
12:05 [NachDenkSeiten] (D)
Mathias Bröckers: „Alternative Medien müssen als investigative Intensivstation dagegenhalten“
Ist die taz, wie die Grünen, zu einer Art FDP mit Fahrrad geworden? „Dafür haben wir die taz nicht gegründet“, sagt Mathias Bröckers im Interview mit den NachDenkSeiten. Bröckers gehört zur Gründergeneration der taz und er hat sich zum 40. Jubiläum des Blattes tief durch das Archiv der Zeitung für die Zusammenstellung eines Jahresbands gewühlt. Im Interview betont er, dass sich im Hinblick auf die Notwendigkeit alternativer Medien seit Gründung der taz nicht viel geändert hat. Selbsternannte Qualitätsmedien, so Bröckers, orchestrierten eine „Kriegslüge nach der anderen“.
16.09.2018
18:46 [Youtube/Silberjunge] (D)
Gegen Merkel - für Sachsen! Medien wie ZDF, Bild, Kika und Co.
Manipulation und Verunglimpfung
18:45 [www.barth-engelbart.de] (D)
ARD-aktuell: Servil & nicht nur Syrien-kriegsbereit: Von der Ukraine & den regermanisierten Baltenrepubliken an die Ostfront.
In der beliebten Reihe: Dr. Gniffkes Macht um acht haben Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer **** (das Autoren-Team wird in der Fußnote näher vorgestellt) wieder etwas an das Tageslicht gebracht
13:00 [Bayern Presse] (D)
Stefan Aust über Merkel: „Galoppierender Rinderwahn ausgebrochen“
In einem fulminanten Text hat „Welt“-Herausgeber Stefan Aust mit dem politischen Establishment abgerechnet. In Anspielung auf den Spitznamen der Kanzlerin überschreibt er seine Philippika mit der Zeile: „Mutti aller Probleme“.
15.09.2018
23:47 [Kritisches Netzwerk] (D)
Am 11. September 2001 begann der Niedergang der Medienwelt
Seit langem schon haben sich die deutschen Medien von ihrer grundsätzlichen Funktion in unserer Gesellschaft verabschiedet und sich ihrer Existenzberechtigung entledigt.
11.09.2018
21:32 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Nachrichtenunterdrückung August 2018
Die Redaktionen von ARD und ZDF werden regelmäßig, sowohl von unserer Initiative, als auch von verärgerten Zuschauern, mit Programmbeschwerden zu deren Berichterstattung behelligt.
11:50 [Jasminrevolution] (D)
NDS-Enthüllung: Wie Antideutsche die Linkspartei nach Rechts drängen
Eigentlich ohne es selbst zu bemerken, enthüllten die „Nachdenkseiten“, wie Antideutsche die Linke manipulieren: Laut NDS ging es im Artikel um Wikipedia, wo ein Führungsmitglied mit dem Decknamen „Feliks“ Hunderte von Einträgen redigiert bzw. politisch manipuliert haben soll. Dabei wurden durch subtile Veränderungen ihrer Personenbeschreibungen Parteirechte wie Claus Lederer auf Wikipedia geschönt, Linke wie Oskar Lafontaine aber mies gemacht. Feliks selbst hatte es bei der Linkspartei bis zum Kandidaten auf ein Bundestagsmandat sowie zum Kassenwart gebracht und ansonsten, typisch für Antideutsche, eine Militär- und Israel-affine Biographie. Ob und wenn ja, wessen, U-Boot er sein könnte bleibt unklar.
09.09.2018
22:16 [RT] (D)
Skripal, Chemnitz und der Countdown für Idlib: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Von Thomas Schwarz - Die "Enttarnung" zweier Russen in der Skripal-Affäre, der Kampf um die Deutung von Chemnitz und die bevorstehende Befreiung des syrischen Idlib: Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass für verzerrende Berichterstattung.
07.09.2018
16:32 [TauBlog] (D)
Im Dunkeln tappend
Die Commerzbank fliegt aus der 1. Börsenliga, erfährt der Zuschauer in den Tagesthemen und der Börse vor Acht vom Fachmann der ARD. Dafür zieht der Zahlungsdienstleister Wirecard in den Leitindex ein. Die einen steigen ab, die anderen auf, wie im Fußball also. Diese Art der Berichterstattung hat nicht einmal Kreisklassenniveau.
06.09.2018
20:23 [kenfm] (D)
Me, Myself and Media 45 – Wissen ist Macht, zu viel Wissen ist Ohnmacht!
Wer die Bilder der Chaostage von Chemnitz unter der Begrifflichkeit „Rechtsruck“ abzuheften gedenkt, macht es sich zu leicht und begeht einen schweren Fehler.
20:01 [Blauer Bote Magazin] (D)
Spiegel: 2500 europäische Nazis kämpfen in der Ukraine
Der Spiegel vergisst zu erwähnen, dass die NATO eng mit den Nazis zusammenarbeitet
13:02 [Swiss Propaganda Research] (D)
Aktualisiert: Medien in Deutschland
Die Referenzen zu unserer Infografik »Medien in Deutschland: Das Transatlantik-Netzwerk« wurden auf den Stand 2018 aufdatiert. Die Kenntnis dieses Netzwerks ist essentiell für das Verständnis der Berichterstattung über Kriege und Konflikte, Migration, Terrorismus, Freihandelsverträge, US-Politik, »Fake-News«, Zeitgeschichte und weitere geopolitisch relevante Themengebiete.
05.09.2018
21:50 [Spiegelkabinett] (D)
Schauermärchen aus Russland - doof, saudoof, Süddeutsche
Die Süddeutsche Zeitung, dereinst einmal der Inbegriff für eine liiberale, linke Presse in Deutschland und von linken Intellektuellen und solchen die sich dafür hielten oder einfach nur dafür ausgaben, geradezu als Ausweis für ihre politische Einstellung in der Öffentlichkeit spazieren getragen oder demonstrativ auf den Kaffeehaustisch gelegt, bemüht sich schon seit geraumer Zeit im Strom des die Menschen verdummendem Mainstreams mitzuschwimmen.
19:26 [RT] (D)
Fake News zu Chemnitz: Es gab keine Hetzjagd
In Chemnitz gab es nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen Ende August Demonstrationen und einzelne Übergriffe auf Migranten. Medien und Regierung waren schnell in ihrer Verurteilung der "Hetzjagden". Allmählich wird deutlich: Es gab keine.
04.09.2018
23:42 [Danisch] (D)
Der ganz große Fake?
... Heute habe ich eine ganze Reihe unterschiedlicher Hinweise bekommen, die mit unterschiedlichen Begründungen alle auf das Gleiche hinauswollen: Video und Berichterstattung über die „Hetzjagd von Chemnitz” seien nicht nur falsch, sondern systematisch inszeniert gewesen.
12:26 [Jasminrevolution] (D)
Grüne Kiew-Lügen: Die verlorene Ehre des Heinrich Böll
Rückblick: Shitsorm gegen Moskau. Bertelsmanns „Spiegel“ diffamiert Putin als „Brandstifter“, andere bilden ihn als Comic-Bösewicht ab, Hillary Clinton verglich ihn gar mit Hitler. Das ZDF sieht einen Kampf von „Europas Diplomaten gegen den Kalten Krieger aus Moskau“, der sonst besinnlich-dröge Dokusender Phoenix bringt seinen Krim-Krisen-Talk vor dem Hintergrund eines Putin-Bildes, das den GUS-Präsidenten scheinbar mit gierig ausgestreckter Klaue zeigt. Wie funktioniert eigentlich die Gleichschaltung für so eine Medienkampagne? Die Grüne Heinrich-Böll-Stiftung schien dabei eine Drahtzieherrolle zu spielen.
0:56 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Börse ja, Arbeit nein
Börse ja, Arbeit nein – Werktäglich referiert die Tagesschau über Aktienkurse. Die Arbeitswelt ist nur alle paar Wochen manipulative Berichte wert.
03.09.2018
20:33 [Jasminrevolution] (D)
Propaganda-Meisterwerk: WikiLeaks – Geheimnisse und Lügen
Snowden, Manning, Assange: Whistleblower werden von den USA gehetzt. Manchmal macht die Filmindustrie mit: Ende 2010 brach nach den Enthüllungen von US-Kriegsverbrechen ein PR-Krieg über Wikileaks herein. Persönliche Angriffe auf Julian Assange, zudem ein US-gesteuerter Finanzboykott, und Hickhack um Exklusiv-Rechte, vor allem mit dem Guardian, machten der Whisteblower-Plattform zu schaffen. Jetzt erreichte eine Guardian-nahe TV-Dokumentation über Assange das deutsche Fernsehpublikum (Erstaustrahlung am 14.2.), in der hauptsächlich Guardian-Journalisten zu Wort kommen.
17:01 [www.barth-engelbart.de] (D)
ARD= Aktienkurse, Rendite, Dividende: Börse ja, Arbeit nein
Dr. Gniffkes Macht um acht : Börse ja, Arbeit nein Werktäglich referiert die Tagesschau über Aktienkurse. Die Arbeitswelt ist nur alle paar Wochen manipulative Berichte wert. Die Interessen der Geldelite und der Konzerne bedient ARD-aktuell beinahe werktäglich: mit ausführlichen Nachrichten im Programm „Börse vor acht“ sowie mit Wort- und Filmbeiträgen von der Frankfurter Börse in den Tagesthemen. Gleich häufige Informationen aus der Arbeitswelt gibt es nicht ….
16:57 [Blauer Bote Magazin] (D)
Fassbomben in Syrien
Medienberichte zum Syrienkrieg zeichnen ein Bild des „Fassbombers“ Assad, der seine eigene Bevölkerung ständig mit diesen improvisierten Bomben aus Fässern und anderen Behältnissen bewirft, um möglichst viele seiner syrischen Mitbürger zu töten. Der syrische Präsident Baschar al-Assad wiederum sagte in Interviews, von westlichen Journalisten angesprochen auf die vermeintliche Wunderwaffe, die syrische Armee oder Luftwaffe brauche keine Fassbomben, denn man habe richtige, moderne, stärkere, wirkungsvollere Bomben.
1:32 [Bild Blog] (D)
Wie „Bild“ mit falschen Überschriften den Hass auf den Islam füttert
Das Wörtchen „statt“ kann ein sehr vergiftetes sein. Zum Beispiel wenn man es so falsch einsetzt wie die „Bild“-Redaktion vorgestern in ihrer Bundesausgabe....Das „statt“ ist in diesem Zusammenhang Unsinn. Es lässt die Leserinnen und Leser glauben, dass an einer Berliner Grundschule Islam-Kunde an die Stelle des evangelische Religionsunterrichts gerückt ist. Oder eine Ebene höher: Der Islam verdrängt das Christentum. Doch das stimmt nicht.
1:31 [Norbert Häring] (D)
ARD sendet Propagandafilm für mobiles Bezahlen voller Falschinformationen
Im Mittagsmagazin der ARD lief am Donnerstag (30.8.) schier Unglaubliches. Mit gleich drei Filmeinspielungen wurde Propaganda für mobil-digitales Bezahlen gemacht. Man steigerte sich von dümmlich über Publikumsbeschimpfung zu eklatanten, werblichen Falschaussagen. Wirklich kein Highlight des von der Allgemeinheit beitragsfinanzierten Journalismus.
31.08.2018
20:32 [NachDenkSeiten] (D)
Jakob Augstein hat eine Chance verspielt.
Er hätte ein Mittler sein können zwischen den etablierten Medien und dem Netz.
17:02 [Bayern ist Frei] (D)
Im Treibsand der Lügen. ARD und ZDF im Fokus der Fünften Gewalt
Wer dem Begriff „Lügenpresse“ (eine Wortschöpfung aus dem 19. Jahrhundert) immer noch skeptisch gegenüber gestanden haben sollte: Chemnitz hat alle Zweifel an der Existenz der Lügenpresse hinweggefegt. Die „Berichterstattung“ – pardon: Faktenvernebelung – zum Thema Chemnitz hat dem mündigen Bürger Anschauungsmaterial allererster Güte geliefert.
9:52 [NRhZ] (D)
Zerrspiegel "Tagesschau": Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam gegen die "Macht um Acht"
“Tagesschau”-Aufmacher (!) am 23. August 2018: Ein angeblicher Eingriff sächsischer Polizisten in die Rundfunkfreiheit. Grund für den Sirenenalarm: Ein Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamts, privatim Teilnehmer an einer “Pegida”-Demonstration gegen den Dresden-Besuch der Kanzlerin Merkel am 16. August, hatte sich pöbelnd dagegen verwahrt, danach von einem ZDF-Team gefilmt zu werden
30.08.2018
17:28 [Neues Deutschland] (D)
Wann verschlägt es denen mal die Werbesprache?
Als ich letzte Woche mal im Teletext der ARD nach Nachrichten forschte, lauschte ich dem hintergründigen Programm. Da ging es in einem Feature um eine dieser Aufreger, die man in deutschen Sendeformaten so oft einbaut und die als »Irrsinn der Woche« präsentiert werden.
17:22 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Empörungsjournalismus mit Qualitätsprädikat: Zerrspiegel “Tagesschau”
ARD und ZDF nahmen den Zoff eines Kamerateams mit Dresdner Polizisten wichtiger als die Ermordung von 22 Kindern im Jemen. “Tagesschau”-Aufmacher (!) am 23. August: Ein angeblicher Eingriff sächsischer Polizisten in die Rundfunkfreiheit.
29.08.2018
23:01 [Spiegelkabinett] (D)
Spiegelredakteur Christoph Schult und die Skrupellosigkeit der Journaille
Christoph Schult, der Spiegelredakteur, ist ein gebildeter Mann sollte man glauben.
27.08.2018
21:06 [www.barth-engelbart.de] (D)
Antiserbische Hasspropaganda in der “marxistischen Tageszeitung junge Welt”
Dass für den US-Stützpunkt Camp Bondsteel Kosovo bei ARD und ZDF fleißig Propaganda betrieben wird, wird kaum jemanden wundern. Auch nicht über das Image-Pimping für den Drogen-Dealer Thaki, der mit seiner Terrorarmee UCK den US-Stützpunkt erst ermöglicht hat, bzw. ihn jetzt als Kosovo-Staatschef-Hofhund bewacht. Die beiden Herren rechts und links könnten sich schon aus dem Drogengeschäft kennen, da George W. Bush-Junior seinen Vater geschäftlich immer unterstützt hat. Aber dass die "junge Welt" in diesen NATO-Jubelchor einfällt...
10:32 [Propagandaschau] (D)
5 Jahre Dokumentation verbrecherischer Propaganda
5 Jahre Dokumentation verbrecherischer Propaganda sind genug. Ende des Monats wird die Arbeit an diesem Blog eingestellt. Die mehr als 1,7 Millionen Worte in den mehr als 3.000 veröffentlichten Beiträgen würden rund 17 Bücher füllen, wenn man übliche 100.000 Worte für ein Buch zugrunde legt.
10:31 [Blauer Bote] (D)
Propagandaschau hört auf – Ein schwerer Schlag für die Aufklärung
Das Blog „Propagandaschau“ will nach Jahren aufopferungsvoller Arbeit gegen das Lügen und Morden die Arbeit einstellen. Das ist sehr schade. Über eine Änderung der Entscheidung oder ein Comeback würden sich sehr viele Menschen sehr freuen.
24.08.2018
19:37 [Sputnik Deutschland] (D)
VIDEO: Russlands Schuld wieder erwiesen – ZDF mit neuer Gruselstory zur US-Wahl 2016
Andreas Peter - Das ZDF hat sich erneut ausgetobt, um eine angebliche russische Einmischung in die letzten US-Präsidentschaftswahlen zu beweisen. Leider sind diese „Beweise“ erneut nichts weiter als Verdächtigungen, Unterstellungen und persönliche Meinungen. Die Dokumentation „Trump und Putin Verschwörung gegen Amerika“ hat sich Andreas Peter angesehen. Und weitere 45 Minuten verschwendete Lebenszeit. Die ewig gleichen Beschuldigungen und Denunzierungen, ohne echte Beweise.
12:52 [Jasminrevolution] (D)
Friedrich Breyer: Merkels Gutachter mit Herz für gierige Vermieter
Sog. „Wissenschaftler“ aus Merkels Beirat meinen: „Weg mit Sozialem Wohnungsbau und Mietpreisbremse!“ Und alle Medien trompeten mit. Reaktionär-Neoliberale Ideologen tönen mal wieder aus allen Kanälen der Tendenzpresse. Kritik daran? Kaum sichtbar... Eine Pressekritik der kritiklos Merkel- und Märkte-Gläubige nachbetenden „Süddeutschen Zeitung“.
23.08.2018
22:30 [Die Propagandaschau] (D)
Die ARD-Propaganda macht aus dem islamistischen Terrorverdächtigen Magomed-Ali C. aus Tschetschenien einen namenlosen „russischen Staatsbürger“
Die Methoden der GEZ-Anstalten, mit denen sie die Realität in ihrem Sinne manipulieren und verdrehen, sind bei genauer Betrachtung immer dieselben, kommen allerdings unterschiedlich aggressiv daher: Es wird verschwiegen, gelogen, suggeriert und unablässig unbelegte Verleumdungen verbreitet, mit denen die Öffentlichkeit der Bundesregierung – und den Mächten hinter ihr – gewogen bleiben und den erwünschten Feindbildern gegenüber ablehnend.
21:04 [RT] (D)
Programmbeschwerde: Empörter Zuhörer liest Staatsfunk die Leviten wegen Ukraine-Verherrlichung
Ein Deutschlandfunk-Zuhörer hat eine Programmbeschwerde über Beiträge zur Ukraine verfasst. Er zeigt auf, wie der öffentliche Sender Fakten zu Repression und sogar Ermordung von Journalisten in dem Land verschweigt. Dahinter vermutet er politisches Kalkuliert.
22.08.2018
10:52 [Berliner Gazette] (D)
Kittler und künstliche Intelligenz: Über die Verquickung von Medientheorie und Macht
Friedrich Kittlers Denken ist in der jüngsten Medientheorie nicht mehr wegzudenken. Sein Konzept der „Aufschreibesysteme“ etwa ermöglichte in den 1980er Jahre einen Zugriff auf die zunehmend computerisierte Welt. Dem Aufkommen der Künstlichen Intelligenz stand Kittler geradezu euphorisch gegenüber -was auch Einfluss auf Machteliten und insbesondere die Bilderberger hatte.
0:00 [NachDenkSeiten] (D)
Der inflationäre Gebrauch des Wortes Populismus ist vermutlich Teil einer geplanten PR-Strategie
Dieses Wort war noch vor 20 Jahren nicht regelmäßig im Gebrauch. Es gab reihenweise Äußerungen, die als populistisch gebrandmarkt hätten werden können. (Auswahl siehe unten). Heute jedoch geht es Schlag auf Schlag. Der Begriff wird immer wieder – quasi als Schlagetot – eingesetzt. Er ist so inhaltsleer, zugleich vielfältig gefüllt und wenig definiert, dass er freimütig gebraucht werden kann.
20.08.2018
15:40 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Nachrichtenunterdrückung Juli 2018
Die Redaktionen von ARD und ZDF werden regelmäßig, sowohl von unserer Initiative, als auch von verärgerten Zuschauern, mit Programmbeschwerden zu deren Berichterstattung behelligt. Häufig wird in den Beschwerden bemängelt, dass wichtige Kontextinformationen entweder komplett unterschlagen oder unvollständig vermittelt werden, sodass die korrekte Einordnung politischen Geschehens für Außenstehende erschwert bzw. unmöglich gemacht wird...
15:40 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Niger – Hofberichte voller Doppelmoral
Berlin schmiert afrikanische Potentaten für menschenrechtswidrige Flüchtlingsabwehr, und die Tagesschau verschleiert den Skandal. Qualitätsjournalismus vom Allerfeinsten bekommt der deutsche TV-Konsument besonders gerne dann vorgeführt, wenn ARD-aktuell aus Berlin über einen Staatsbesuch „informiert“. Da bewährt sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Verächter demokratischen Selbstverständnisses und erweist sich als regierungsfrommer Staatsfunk.
11:11 [Die Propagandaschau] (D)
Die ARD tagesschau benutzt erneut FakeNews zur Verleumdung und Volksverhetzung gegen Russland
Nicht oft genug kann und muss an dieser Stelle darauf hin­ge­wie­sen werden, dass hier im Blog immer nur ein Bruchteil der Desinformation und Propaganda dokumentiert werden kann, die ARD und ZDF Tag für Tag verbreiten. Selbst ein Nachhalten nur der unterschlagenen Nachrichten ist in diesem kleinen Format nicht möglich, sodass immer nur ein Puzzleteil des Gesamtbildes gezielter Manipulation der deutschen Öffentlichkeit beleuchtet wird. Ein weiteres, besonders prägnantes Beispiel für gezielte Desinformation und die Verbreitung von Hetze gegen Russland lieferten ARD und ZDF am 03. August.
7:24 [Rubikon] (D)
Der Sudeljournalismus - Die ARD verbreitet Fake News gegen China.
Schlimmes China! Von der Volksgemeinschaft der Uiguren wird angeblich jeder Fünfte derzeit in Internierungslagern gefangen gehalten. Sagen gut unterrichtete Kreise, die sich auf glaubwürdige Quellen berufen. Eigene Recherchen — Fehlanzeige! Und das Fernsehvolk vertraut diesbezüglich ohnehin blind der guten alten Tante ARD, die seit Menschengedenken um 20 Uhr den gemütlichen Fernsehabend einläutet. Wem da nicht Fake-aliengeruch in die Nase dringt, der sollte sie mal kräftig putzen.
19.08.2018
15:51 [RT] (D)
Schwarz auf Weiß: Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Der Putin-Besuch, die Brücke von Genua, Presse-Appelle in den USA, Sami A. und ein Einwanderungsgesetz - vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass zu verzerrender Berichterstattung.
15:47 [www.barth-engelbart] (D)
Die Frankfurter Heimat-FRontschau FRschweigt den US-Krieg gegen Nicaragua & Venezuela
Die Frankfurter Rundschau vom 18.08. hat mit einer Doppelseite in das Zentrum der deutschen Nicaragua-Solidarität gezielt und höchstwahrscheinlich gut getroffen. Sie trifft schon seit längerem so tief, dass selbst die “marxistische Tageszeitung ‘junge Welt`” auf Äquidistanz geht.
17.08.2018
16:33 [Rubikon] (D)
Das Feindbild Islam - Der Hass auf Muslime wurde über Jahre geschürt
CDU und CSU inszenieren derzeit medienwirksam eine Show zu der Frage, wie wir Deutschen mit Flüchtlingen und Migranten umgehen sollen. Aber die Genese des Feindbilds Islam geht weit vor den aktuellen Konflikt zwischen Merkel und Horst Seehofer zurück — und folgt klar erkennbaren Mustern der Meinungsmanipulation.
15.08.2018
21:24 [Spiegelkabinett] (D)
Wie die ARD aus dem Nichts eine Nachricht macht, daraus eine Bedrohung produziert und letztlich die Abschaffung der Demokratie fordert
Die Hauptmeldung der Tagesschau, die über den Tag des 03. August hin, von 9:00 Uhr in der Früh, bis zu den Tagesthemen um 21:45 Uhr verbreitet wurde, war eigentlich eine Nichtmeldung, denn sie berichtete nicht über ein Ereignis, sondern über die Stellungnahmen eines angeblichen Ereignisses: In Washington DC hatten Dan Coats, die Tagesschau nennt ihn Chef der US-Geheimdienste, Christopher Wray, Chef der US-Bundespolizei FBI, Heimatschutzministerin Kirsten Nielsen, und der Sicherheitsberater des Präsidenten, John Bolton vor die Presse gestellt und beklagt: "Russland betreibe im Vorfeld der Kongresswahlen im November eine umfassende Kampagne, um die USA zu schwächen und zu spalten."
14.08.2018
3:53 [TauBlog] (D)
Verweis auf Verwandtschaft fehlt
Schon erstaunlich. Das Netz feiert ein Sommerinterview. Das Gespräch von Thomas Walde mit dem AfD-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland im ZDF wird als große journalistische Leistung betrachtet, also von denen, die die AfD ohnehin doof finden. Umgekehrt kochen die Anhänger der Rechten und bezichtigen den “Staatsfunk” der Meinungsmache. Beides ist unangebracht.
13.08.2018
9:13 [Neulandrebellen] (D)
Wirtschaftsredakteurin wider Wissen
Es ist ja nun nicht der große Rollback angebrochen. Dennoch steht momentan immer wieder mal auf dem Prüfstand, was in den Hochjahren neoliberaler Reformen als probates Patentrezept an den Wähler gebracht wurde. Und aus der »Frankfurter Allgemeinen« quakt derweil eine verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, die sichtlich zurück in die neoliberale Radikalität möchte.
10.08.2018
21:15 [451 Grad/Youtube] (D)
ZDF Erklärung zum FDP Skandal ist ein SKANDAL | KOMMENTAR 451 Grad
Verschwiegene politische Aktivitäten von Protagonisten in Beiträgen und Sendungen? Der Fall aus dem Bericht des ZDF-heute journal fügt dieser unschönen Liste ein weiteres Beispiel hinzu. ... da fehlte ein kleines, aber wichtiges Detail: Die politische Aktivität der Protagonistin Anke Pöhlmann. Die alleinerziehende Mutter tritt in München für die FDP zur Landtagswahl an. ...
09.08.2018
5:30 [www.barth-engelbart.de] (D)
“Simbabwes Regime bleibt”, schreibt die “junge Welt” & ordnet Schwerpunkt-Trauer an
Die „junge Welt“ schreibt nicht etwa vom US-Regime, das bleibt, nicht vom französischen Regime, nicht vom britischen Regime, auch nicht vom Regime Merkel oder vom Regime Obama, Trump & Co oder vom Regime Macron. Nein, sie schreibt „Simbabwes Regime bleibt“. Und da weiß man schon, dass da ein schrecklich simbaböses System herrschen muss, die Diktatur der SANU, die Minderheiten unterdrückt.
5:30 [www.barth-engelbart.de] (D)
Maduro war zwar nicht tot zu kriegen …
aber die Tagesschau nutzte das fehlgeschlagene Attentat weidlich, um den venezolanischen Präsidenten zu diskreditieren. Reiner Tendenzjournalismus im Dienste der Westlichen Wertegemeinschaft, WWG: Die Tagesschau, wichtigster Fernsehnachrichten-Anbieter der Nation, lieferte mit ihrer Berichterstattung über den Attentatsversuch auf Venezuelas Staatspräsident Maduro am 5. August dafür Anschauungsmaterial vom Feinsten.
07.08.2018
20:44 [Spiegelkabinett] (D)
Rentenreform in Russland - Ein Trost für deutsche Pfandflaschensammler
Der russophobe Mainstream feierte vor gut einer Woche eine Messe. Endlich, endlich schien das Ende nah. "Putins Umfragewerte brechen ein", jubelte Spiegel online und ließ sich auch rein optisch nicht lumpen. Ein Archivbild, scheinbar während irgendeinem internationalen Treffen aufgenommen, musste her, um der hochverehrten und ebenso hochverulkten Leserschaft einen zerknirschten, am Boden zerstörten Putin vorzugaukeln.
06.08.2018
22:37 [Neulandrebellen] (D)
Ein einziges Sommerloch
Achtung, Achtung, wir funken heute aus dem Sommerloch. Der Begriff ist aber doch eigentlich veraltet. Sommerloch ist eigentlich immer. Möglicherweise hat das auch was mit der Klimaerwärmung zu tun. Als weiterer Beleg für den Klimawandel könnte man aufführen, dass das Sommerloch nicht mehr auf den Sommer festgelegt ist.
05.08.2018
22:49 [TauBlog] (D)
Nur zwei Minuten für ein wichtiges Thema
Das heutige Sommerinterview der ARD mit Horst Seehofer ist einmal mehr ein journalistischer Tiefpunkt gewesen. Thomas Baumann quatschte mit dem Innenminister geschlagene 17 Minuten über Asylpolitik und Asylstreit. Dabei interessiert sich mittlerweile kaum noch jemand dafür, wie selbst der ARD Deutschlandtrend zuletzt herausgefunden hat.
03.08.2018
0:02 [Blauer Bote] (D)
Bundesregierung lügt Entstehungsgeschichte der Weißhelme
Wie heißt es doch so schön in dem Pamphlet der Bundesregierung zu den Weißhelm-Al-Qaida-Terroristen, in dem nahezu jedes Wort gelogen ist? „Nach Kenntnis der Bundesregierung gingen die Weißhelme aus einer Graswurzelbewegung in den vom syrischen Regime und seinen Milizen angegriffenen Gebieten Syriens hervor.“. Nein. Das ist eine glatte Lüge. Selbst die Weißhelme behaupten offiziell etwas ganz anderes. Die Bundesregierung tut so, als sei sie zu doof zum Lesen.
02.08.2018
23:59 [www.barth-engelbart.de] (D)
Wird die „junge Welt“ so weiterschreiben bis (auch) Zimbabwe fällt?
Oder schreibt der “junge Welt”-Afrika-Korrespondent Simon Miller aus Sorge um die Unabhängigkeit Zimbabwes, weil er befürchtet, dass das Land wie Syrien in die Hand der Russen oder wie Nicaragua in die Hand der Chinesen fällt? Schon meldet heute die EZBankfurter Heimat-FRontschau Schüsse in Zimbabwe. Kommt jetzt der von den weißen Siedlern …. einer “Unterdrückten Minderheit” (Miller in der jW) …. lange ersehnte “Regime-Change”?
21:45 [Muslim-Markt] (D)
Türkei und Iran geht es wirtschaftlich schlecht – so sollen wir es glauben!
Der Glaube an Gott, die Jungfrauengeburt Marias und andere Wunder Gottes, sowie viele andere welthistorisch bedeutsame Ereignisse gilt in der Westlichen Welt als verpönt. Da der spirituell veranlagte Mensch aber ohne Glauben nicht auskommen kann, erhält er im Raubtierkapitalismus alternative Formen von Glauben, wie z.B. den Glauben an ewiges Wachstum, den Glauben an Geldschaffung aus dem Nichts, an Überlegenheit der Westlichen Welt und vieles andere mehr. Ein weiterer Glaubensgrundsatz der neuen Kapitalismus-Religion besteht darin, dass es dem Feindesland grundsätzlich immer schlecht geht.
31.07.2018
21:02 [LuLu] (D)
Kirchenpropaganda in der ARD
Gemeingefährlich, verlogen, christlich
29.07.2018
14:53 [www.barth-engelbart.de] (D)
Wie der „junge Welt“-Bürger Simon Miller den „Regime Change“ in Zimbabwe herbeischreibt
Beim Querlesen der Wochenendausgabe der „marxistischen Tageszeitung ‚junge Welt‘“ sprang mir als von Rudi Dutschke persönlich bevatertem Vor-& Früh68er das Interview mit seinem Gretchen als Erstes ins Auge. Viel schlimmer als ihr Interview in der Heimat-Frontschau ist das jW-Interview nicht. Es hätte auch im Freitag stehen können, aber dazu später mal. Mein zweiter Blick erblickte dann Simon Millers „Stürmische Zeiten“ in Zimbabwe. Simon Miller?
28.07.2018
15:08 [Rubikon] (D)
Die Friedensallergiker - Auch nach Helsinki verbreitet die ARD noch Propaganda für den großen Krieg
Unmittelbar vor und nach dem Gipfeltreffen von Helsinki wäre eine etwas ausgewogenere Berichterstattung über das geopolitische Ereignis Nummer 1 plus Kontext zu erwarten gewesen. Aber „erstens kommt es anders, und zweitens, als man denkt,“ sagte der Igel, und stieg von der Klobürste. Willkommen in unseren deutschen Niederungen!
27.07.2018
20:18 [Griechenlandsolidarität] (D)
Untiefen in der Berichterstattung über Griechenland
Am 24.7.2018 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eine Reportage mit dem Titel „Feuerwehr, die kein Feuer löschen darf“ über die gegenwärtigen Waldbrände in Attika, bei denen zahlreiche Menschen ums Leben gekommen sind. In diesem Beitrag wird die These verbreitet, der griechische Staat habe 2014 auf Druck der Berufsfeuerwehr ein Gesetz erlassen, dass die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehren massiv einschränke.
25.07.2018
22:58 [RT Deutsch] (D)
Leibwächter-Affäre: Springerblatt "Die Welt" deutet mögliche Homosexualität Macrons an
Die Zeitung Die Welt befasst sich mit der Benalla-Affäre und konstatiert die erste schwere Krise in der Regierung Macrons. Indirekt deutet sie eine homosexuelle Beziehung zwischen Macron und seinem ehemaligen Leibwächter an. Nur gut, dass RT das nicht war...
19:49 [Meedia] (D)
Radikaler Umbau bei Funke: Medienriese will gesamtes Vertriebsgeschäft seiner Tageszeitungen zentralisieren
Unruhe bei der Funke Mediengruppe: Das Essener Unternehmen will nach Informationen von MEEDIA sein gesamtes Vertriebsgeschäft konzernweit in eine GmbH ausgliedern. Der Betriebsrat befürchtet, dass durch die Maßnahme langfristig ein Stellenabbau bevorsteht. Ein Sprecher von Funke bestätigt entsprechende Pläne. Das Unternehmen habe "einen Prozess aufgesetzt, um Funktionen im Vertrieb, dort wo es sinnvoll ist, mediengruppenweit zu zentralisieren."
19:48 [RT] (D)
Springer und DuMont: Den beiden führenden Medienhäusern laufen die Zeitungskunden davon
Die neuesten Zahlen verkaufter Exemplare deutscher Tageszeitungen dürften in fast allen Medienhäusern für Kopfschmerzen gesorgt haben. Besonders zwei Verlage tun sich in Sachen Auflagenrückgang ganz besonders hervor. Ob der Niedergang zu stoppen ist?...Bei den überregionalen Tageszeitungen führt das Medienhaus Axel Springer die Liste der Verlierer an.
11:00 [German Foreign Policy] (D)
Rassismus von oben (I) - Im Establishment verankert
Die rassistischen Attacken gegen den deutschen Fußballspieler Mesut Özil knüpfen an eine jahrelange Öffnung von Teilen der deutschen Eliten für rassistische Politik an. Die Attacken werden weithin als schwerer Rückschlag für den Kampf gegen Rassismus beschrieben. Tatsächlich ist ein überaus folgenreicher Rückschlag schon 2010 erfolgt - durch die Publikation einer rassistisch gefärbten Schrift des damaligen Bundesbank-Vorstands Thilo Sarrazin (SPD), die in einem renommierten Verlag aus dem Hause Bertelsmann erschien und deren Thesen von Kommentatoren einflussreicher Zeitungen wohlwollend rezipiert wurden.
24.07.2018
2:45 [NachDenkSeiten] (D)
Avaaz startet eine Schmierenkampagne und macht sich damit selbst lächerlich
Avaaz weiß Bescheid. An diesem Wochenende hat die umstrittene Online-Campaigning-Plattform eine neue Kampagne mit dem marktschreierischen Titel “Die schockierende Wahrheit über Trump – und die Beweise” lanciert.
0:37 [Bildblog] (D)
Bringt Julian Reichelt die Familien anderer Menschen in Gefahr? (2)
Wir erinnern uns: „Bild“-Oberchef Julian Reichelt fand es überhaupt nicht in Ordnung, als die Redaktion des Medienmagazins „kress pro“ in ihrer Oktoberausgabe die Jahresgehälter von Verlagsmanagern und Chefredakteuren schätzte. Darunter war nämlich auch das geschätzte Gehalt von Reichelt, das „irgendwo zwischen 500.000 Euro und 1 Million liegen“ soll.
0:37 [Rubikon] (D)
Lügen für den Krieg
Gemeinsam mit der „Bild“ bombardiert Israel die palästinensische Zivilbevölkerung. Die Propaganda westlicher Regierungen und Medien nimmt immer skurrilere Züge an: Bilder, mit denen die Botschaft Israels in Deutschland den Palästinensern aus dem Gaza-Streifen Brandbombenterror gegen israelische Landwirte und Naturschutzgebiete vorwirft, erweisen sich als ebenso dreiste wie bizarre Fälschungen zu Propagandazwecken. Das wiederum hielt die deutsche BILD nicht davon ab, das Ganze als die Wahrheit zu verkaufen und sogar noch einen drauf zu setzen.
23.07.2018
16:11 [Rationalgalerie] (D)
Der SÜDDEUTSCHE Konjunktiv: Das Münchner Blatt entdeckt ein digitales Watergate
Watergate? Das war jene kühne Aktion zweier Journalisten, die jede Menge Verbrechen und Vergehen des US-Präsidenten Richard Nixon aufdeckten. Die Enthüllungen führten 1974 zum bisher einzigen Rücktritt eines US-Präsidenten. Halten wir fest: Es ging um politisch gravierende Inhalte, es ging um die aktive, enthüllende Rolle der Presse, es ging um Demokratie....Der Journalist Georg Mascolo schreibt über die im US-Präsidentschafts-Wahlkampf 2016 durch WIKILEAKS veröffentlichten Mails von Hillary Clinton. Und er erweckt den Eindruck, diese Aktion sei von "den" Russen organisiert worden.
16:07 [RT] (D)
"Putins Spiele" und die Qualitätsmedien (XVI) - Die apokalyptischen Visionen des reitenden Schusters
Von Leo Ensel - Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz "Putins Spiele" genannt, versetzte die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung. – Ein abschließender Blick auf Berichterstattung und Kommentare. Es ist vollbracht. Die WM ist zu Ende, und alle leben wir noch!
21.07.2018
1:03 [Spiegelkabinett] (D)
Der deutsche Mainstream, auf dem rechten Auge blind wenn es um die Ukraine geht
Im Jahr 2016 erschien im Westendverlag das Buch des Autors und Politikwissenschaftlers Ulrich Tausch mit dem Titel "Lückenpresse - Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kennen". Der Titel, der den Begriff "Lügenpresse" aufgreift, der besonders von Demonstranten aus dem rechten Lager immer wieder lautstark gebrüllt und mit dem nicht selten politisch andersdenkende niedergeschrien werden, ist aber zugleich eine Distanzierung des Autors davon.
20.07.2018
17:44 [Neulandrebellen] (D)
Wir linkes Pendant zu Compact
Nun gut, dann sind die neulandrebellen eben wie das Gegenteil der Hauspostille der AfD, wie Compact. Wenn das ein Vorwurf gedacht war, der uns treffen sollte, dann muss an dieser Stelle festgestellt werden: Is nich! Eigentlich steckt da sogar ein bisschen Lob drin.
19.07.2018
23:12 [Rubikon] (D)
Kriegstreiber an der Medienfront
Ohne Unterlass verteilen mediale Güllebauern ihr geistiges Gift über unsere Bewusstseinslandschaften. Egal was sich ereignet, die transatlantischen Hassschreiber, Fake-News-Produzenten und Heckenschützen des Mainstream sind stets zur Stelle. Sie zerlegen auch die kleinsten Entspannungsbemühungen und so ist es auch kein Wunder, dass die Konzernmedien in den USA und Europa nach dem 16. Juli ihre Gülle Kübelweise über den beiden Staatschefs ausgossen.
18.07.2018
22:57 [RT] (D)
Blogger und WM-Beobachter Gert Ewen Ungar räumt mit Mythen über Russland auf
Gert Ewen Ungar ist ein deutscher Blogger und Autor bei den NachDenkSeiten sowie bei RT Deutsch. Während der WM war er in Russland, um mit eigenen Augen zu sehen, was von den zahlreichen Headlines aus den Medien hierzulande tatsächlich stimmt.
22:44 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Das war der Gipfel
Trump und Putin sprachen Klartext, deshalb schäumen eine politische Klasse und ihre journalistischen Bannerträger. US-Präsident Trump hat der politischen Klasse der Transatlantiker und deren Lautsprechern in den gleichgeschalteten Massenmedien die vitalen Illusionen bzw. Propagandatitel geraubt: Die Imperialmacht USA ist nicht konkurrenzlos. Die USA sind nicht die „Schutzmacht“ des Westens, sie waren es nie. Ihre NATO ist kein „Verteidigungsbündnis“, sondern nur das militärische, wichtigste Herrschaftsinstrument, allein dem Zweck „America first“ gewidmet.
22:34 [www.barth-engelbart.de] (D)
Laute(r) Putin-& Sinologen lügen die eignen Taschen & uns die Köpfe voll
Wer jetzt laut posaunend und trumpetend in den Exzellenz-Medien von ARD bis ZdF sich über den wirren, tumben “Hochverräter“ Trump das Maul zerreißt und trotzig, kindisch damit droht, Trump in die Suppe zu spuken, lenkt nur davon ab, dass er merkt, dass die von Russland angebotene Chance zur Schaffung eines Eurasischen Wirtschaftsraumes von Lissabon bis Wladiwostok inklusive eines eurasischen Sicherheitspaktes dahinschmilzt wie die Eiskappe des Nordpols im Klimawandel.
21:44 [Sputnik Deutschland] (D)
Deutschland hadert nach Helsinki mit Trump und Putin – Sie wollten Hillary Clinton
Andreas Peter - Nach dem Gipfel von Helsinki überschlagen sich US-amerikanische und bundesdeutsche Politiker und Medien in ihrer Kritik am US-Präsidenten. Dabei wird immer deutlicher, dass nicht die Politik von Donald Trump oder ein möglicherweise zu nachsichtiger Umgang mit Russland das Problem für die Kritiker ist, sondern der Schmerz über die eigene Niederlage.
21:43 [RT] (D)
Journalistisches Armutszeugnis zur besten Sendezeit: Der ARD-Brennpunkt zum Helsinkigipfel
Die ARD will mit ihrem Brennpunkt "Freunde oder Feinde?" Hintergrundinformationen zum Gipfeltreffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki liefern. Herausgekommen ist leider nur ein teuer produziertes Stück billiger Meinungsmache.
17.07.2018
20:34 [NachDenkSeiten] (D)
Die „bizarre Putin-Trump-Horrorshow“
Die zwei mächtigsten Männer der Welt treffen sich, sprechen unter vier Augen über einige der drängendsten Themen der Gegenwart, verständigen sich in vielen Punkten und läuten damit vielleicht sogar eine Tauphase im neuen kalten Krieg ein. Da sollte man doch eigentlich meinen, dass die Kommentare zumindest verhalten positiv ausfallen. Eine Übersicht über die Reaktionen auf das gestrige Gipfeltreffen in Helsinki zeigt jedoch, wie naiv heutzutage der Gedanke an konstruktive, vielleicht sogar im Ansatz objektive, Journalisten ist.
19:53 [NachDenkSeiten] (D)
Die WM ist vorbei – nun dürfen wir wieder so richtig arrogant sein
Manche Kommentare lesen sich fast, als seien die Autoren enttäuscht darüber, dass es während “Putins WM” keine Zwischenfälle gegeben hat. Hatte man sich während der Spiele noch merklich zurückgehalten, schaltet man kurz nach der Übergabe des Pokals bereits wieder voll auf den altbekannten Feindmodus. Dabei hätte man während der ausgelassenen Wochen der WM doch eigentlich eine gute Gelegenheit gehabt, einmal in sich zu gehen und die eigenen Vorurteile kritisch zu reflektieren. Nichts davon ist geschehen. Im Gegenteil.
19:51 [Die Propagandaschau] (D)
WDR-aktuell verstümmelt einen brisanten Tweet von Donald Trump
280 Zeichen kann man in einem Tweet unterbringen. Donald Trump hatte in einer aktuellen Nachricht nicht einmal die Hälfte verwendet, nämlich nur 137 Zeichen, die es allerdings in sich hatten. Dort begründete er seine Sichtweise, dass die Beziehungen der USA zu Russland „niemals schlimmer waren“, mit „vielen Jahren Dummheit und Idiotie der USA und einer fabrizierten Hexenjagd.“ Rumms! Für die Propaganda des WDR war das offenbar zu viel – politisch, nicht wegen der Anzahl der Zeichen.
0:35 [Die Propagandaschau] (D)
Thomas Wark im ZDF heute-journal: „Ein Wolkenbruch beendet Putins Weltmeisterschaft“
Es ist nur ein weiteres von Hunderten Beispielen, aber es zeigt einmal mehr, wie Lügner und Propagandisten in ARD und ZDF die Realität verdrehen – so wie ihre Nazi-Großeltern. Lügen und Desinformation in der Politik, Missbrauch von Kultur und Sport für Verleumdungen und Hetze. Auch der GEZ-schmarotzende „Sportmoderator“ des ZDF, Thomas Wark, zeigt seine wahre, unsportliche Fratze im heute-journal, als er die Fußball-WM in Russland zu „Putins Weltmeisterschaft“ umdichtet.
0:34 [Sputnik Deutschland] (D)
Deutsche Medien fürchten Helsinki Gipfel – Berichterstattung wird im Tonfall härter
Andreas Peter - Heute beginnen in der finnischen Hauptstadt Gespräche zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin. Deutsche Medien berichten darüber in einem ungewohnt unfreundlichen Tonfall. Vor allem werden Ängste über ein verbessertes Verhältnis zwischen Moskau und Washington geäußert, das zu Lasten vor allem Berlins gehen könnte.
0:33 [Peds Ansichten] (D)
Wenn Trump mit Putin spricht, ist die Demokratie gefährdet
Stefan Kornelius hat es wieder geschafft und eine Duftmarke der transatlantischen Agenda gesetzt – eine, die übel nach Hexenjagd riecht. Als Leiter des außenpolitischen Ressorts der Süddeutschen Zeitung hat er einen exklusiven Status, um Leitkommentare zu verfassen, welche an exponierter Stelle in seinem Hausblatt veröffentlicht werden. Stefan Kornelius hat Botschaften für Sie – düstere Botschaften.
16.07.2018
22:39 [Spiegelkabinett] (D)
Schluß mit Lustig - den Blick auf die WM in Russland ins rechte Licht gerückt
So, das war`s dann. Fast hätte sich die heimische Presse selbst vergessen in ihrer Lobhudelei über das russische Sommermärchen, die freundlichen, weltoffenen Menschen, die freundlichen Polizisten, ja, selbst der Belag der Straßen war glatt und gut befahrbar, die Organisation reibungslos und von den gefürchteten Hooligans weit und breit nichts zu sehen. Dem Tagesspiegel war es nun genug. Irgendwann mußte Schluss sein mit der Lobhudelei. Schliesslich waren die deutschen Kicker schon über vierzehn Tage zu Hause und bei der Berichterstattung sollte langsam der Alltag wieder Einzug halten.
22:37 [Die Propagandaschau] (D)
WM-Finale im ZDF: „Menschenrechtslage, Krieg in der Ostukraine, Annektion der Krim und Bomben in Syrien“
Auch das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft missbrauchen die Lügner, Volksverhetzer und GEZ-Schmarotzer des ZDF für politische Agitation und Verleumdungen gegen den großartigen Gastgeber Russland. Bela Rethy faselt – zweifellos dazu angehalten von der Redaktion in Mainz – während der Siegerehrung von „Menschenrechtslage, Krieg in der Ostukraine, Annektion der Krim und Bomben in Syrien…“
1:08 [Die Propagandaschau] (D)
Absprachen mit Russland? – Da gehen bei ARD-Haterin Ina Ruck „die Alarmglocken an“
....In Zeiten, in denen die „westliche Welt“ an ihren eigenen Lügen und Verbrechen erstickt, muss es eine Runde ganz besonders schambefreiter Darsteller sein, die den Zuschauern die quietschende Hymne von der „Schutzmacht USA“ und dem Feindbild Russland vorträgt.
1:07 [Sputnik Deutschland] (D)
„Welt“-Kommentatorin verspottet Deutschlands Arroganz gegenüber Russland
Die „Welt“-Journalistin Kathrin Spoerr hat in einem Artikel Deutschlands „Hybris“ gegenüber Russland kritisiert und die Darstellung des Gastgebers der Fußball-WM in deutschen Medien durch den Kakao gezogen.
15.07.2018
17:08 [Die Propagandaschau] (D)
Im ZDF ruft Elmar Theveßen US-Generäle zum Putsch gegen Trump – wegen der „westlichen Werte“
Meine Vorhersage, dass die Propaganda in den Main­stream­medien – vorneweg ARD und ZDF – immer weiter eskalieren wird, je mehr dieses System aus Lügen und Doppelmoral in sich zusammenfällt, wird heute kaum noch jemand als Glaskugelleserei abtun. Ein neuer Höhepunkt, den sich vor 2 Jahren niemand im Traum hätte vorstellen können, ist das offene Plädoyer eines stellvertretenden ZDF-Chefredakteurs für einen gewaltsamen Putsch in den USA gegen den gewählten Präsidenten.
17:05 [Die Propagandaschau] (D)
Die Hetzer des WDR und der Zwang, Putin in den Dreck zu ziehen
Im WDR5 „Morgenecho“ servieren Judith Schulte-Loh und Markus Sambale um kurz nach 8 Uhr ein neues Kapitel ihrer krankhaften Obsession, alles, was mit dem russischen Präsidenten Vladimir Putin zu tun hat, in den Dreck zu ziehen.
17:05 [Die Propagandaschau] (D)
Die WM-Bilanz des ARD-Hetzers Udo Lielischkies: „Putin wird jetzt neue Konflikte und Feinde brauchen“
Nach dem Spiel um den 3. Platz, heute bei der WM in Russland zwischen Belgien und England, ist die Fußball-Weltmeisterschaft für die ARD – und ihrem mit dem Schicksal der späten Geburt geschlagenen Udo Lielischkies – formell beendet. Zeit also, noch mal in alter Nazimanier nachzutreten
17:04 [KenFM] (D)
Wer missbraucht WM-Fußballspiele für Hass-Propaganda?
„Die Welt zu Gast bei Feinden: Drei-Minuten-Hass im ZDF“, lautetet der Titel eines Kommentars von Wladislaw Sankin bei „Russia Today Deutsch“ am Dienstag dieser Woche.
12:54 [aufgelesen und kommentiert (@rume.de)] (D)
Oder soll man es lassen?
Ein paar Bilder zum Pro und Contra.
14.07.2018
23:55 [Rubikon] (D)
Die Chemiewaffen-Manipulation - Die Medien erklären Syrien den Krieg
Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) hat einen Zwischenbericht über den angeblichen Angriff mit chemischen Waffen in dem Ort Duma bei Damaskus am 7. April 2018 vorgelegt. Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung, wussten viele Medien schon, was darin stand.
13:37 [Telepolis] (D)
Bundeszentrale für politische Wahrheit?
Eine Behörde des Innenministeriums will Jugendliche vor Verschwörungstheorien warnen - und verfängt sich dabei in Klischees, Halbwissen und Widersprüchen
11:58 [RT] (E)
German public TV trolls Trump with baby balloon collages
As US President Donald Trump makes waves in Britain with his unique diplomatic style, German public television is apparently taking revenge for his demeaning remarks about the country made earlier this week. The Twitter account of ‘heute’ – a news program on Germany public TV channel ZDF – published photos of Trump during his trip to the UK, but with the president replaced by a baby Trump balloon, which anti-Trump protesters flew above London. The readers appear to greatly appreciate the photoshopped images.
13.07.2018
16:17 [RT] (D)
"Alles Schlampen in Russland" - Kontinuitäten in der deutschen WM-Berichterstattung
Von Gert-Ewen Ungar, Moskau - Viele Deutsche schämen sich der Berichterstattung deutscher Qualitätsmedien rund um die FIFA-WM in Russland mehr noch als der durchwachsenen Vorstellung der "Mannschaft" selbst. Dies hat auch mit der Hemmungslosigkeit der damit verbundenen Hetze zu tun.
0:13 [Die Propagandaschau] (D)
Wie der Suizid eines abgeschobenen Afghanen für abgeschmackte Propaganda benutzt wird
Die Propaganda der deutschen Staatssender in der Migrations- und Flüchtlingskrise hat viele Facetten und seit gestern ein neues, besonders entlarvendes Kapitel.
0:09 [RT] (D)
„Putins Spiele“ und die Qualitätsmedien (XII) – Heute: Wo sind eigentlich die Hooligans?
Von Leo Ensel - Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz „Putins Spiele“ genannt, versetzt die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung. – Ein kontinuierlicher genauerer Blick auf Berichterstattung und Kommentare. „Ja, wo laufen sie denn?“ Die klassische Frage aller Fragen ist wieder einmal brennend aktuell.
12.07.2018
23:51 [NachDenkSeiten] (D)
OPCW-Bericht: Die Macht der Agenturen und die Kultur der Ungenauigkeit
Der jüngste OPCW-Bericht zum mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma wird von vielen Medien falsch dargestellt. Wichtigen Anteil an der großflächigen Fehlinformation haben die Nachrichtenagenturen und eine in vielen Medien gepflegte Kultur der vorsätzlichen Ungenauigkeit – gepaart mit der Verweigerung, Wissenschaftler zu befragen. In den vergangenen Tagen haben sich zahlreiche Medien dadurch erneut als Vermittler zwischen Original-Quelle und Konsument disqualifiziert – die Bürger müssen diese Quellen zukünftig selber prüfen.
2:07 [Die Propagandaschau] (D)
Deutschland ist souverän, das ZDF kein Staatssender, Lüge ist Wahrheit
Die Selbstverständlichkeit, mit der die Clowns des Mainzer Staatssenders den Zuschauern heute vermelden, dass die USA mal wieder Forderungen an Deutschland haben, ist atemberaubend. Man stelle sich vor, Russland oder China würden sich derartige Unverschämtheiten leisten! Politik und Medienhuren würden hyperventilierend im Kreis kläffen.
2:06 [Die Propagandaschau] (D)
Die ARD hetzt auch nach dem ersten WM-Halbfinale mit Verleumdungen gegen den Gastgeber Russland
Nicht Russland hat eine WM organisiert, sondern Vladimir Putin hat FIFA-Chef Infantino eine Weltmeisterschaft „inszeniert“, so beginnt die neuerliche Hetze der ARD nach dem gestrigen ersten Halbfinale Frankreich gegen Belgien. Dass das kompletter Unsinn und gezielte, politische Agitation ist, dürfte auch dem dümmsten Zuschauer einleuchten, wenn er einmal darüber nachdenkt.
2:06 [BILDblog] (D)
Julian Reichelt findet Aufklärung durch Journalisten „bedenklich“
Wenn ein Journalist des öffentlich-rechtlichen Rundfunks versucht, eine aus dem Zusammenhang gerissene Aussage einer Politikerin wieder etwas mehr Richtung Kontext zu rücken, während reichlich rechte Hetzer und ein Politiker im Bundestag mit der entstellten Aussage Stimmung machen, dann ist das laut „Bild“-Chef Julian Reichelt: „bedenklich“. Wobei sich dieses Urteil nicht auf die rechten Hetzer und das Dekontextualisieren bezieht, sondern auf das Vorgehen des öffentlich-rechtlichen Journalisten.
2:06 [Meedia] (D)
AWA-Reichweiten: stern verliert innerhalb von einem Jahr 860.000 Leser, auch Bild am Sonntag, Spiegel und kicker dick im Minus
Für viele Verlage, Vermarkter und Redaktionen sind die neuesten Zahlen der AWA eine Hiobsbotschaft. Vor allem für den stern sehen die Daten mies aus: 860.000 Leser hat das Magazin demnach innerhalb nur eines Jahres verloren: Aus einer Reichweite von 6,81 Mio. wurde eine von 5,95 Mio. Damit setzte sich der stern an die Spitze des Verlierer-Rankings.
10.07.2018
19:48 [RT] (D)
„Putins Spiele“ und die Qualitätsmedien (XI) – Heute: Wie alles mit allem zusammenhängt
Von Leo Ensel - Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz „Putins Spiele“ genannt, versetzt die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung. – Ein kontinuierlicher genauerer Blick auf Berichterstattung und Kommentare.
2:31 [NachDenkSeiten] (D)
Die DGAP und ihr Einfluss auf unser Russlandbild
„Korruption und informelle Kanäle entsprechen der Natur des Systems Putin“
09.07.2018
19:47 [www.barth-engelbart.de] (D)
Stolpert die “junge Welt” über die CSU oder die CSU in die “junge Welt”?
Das klingt fantastisch, fast lustig. Wäre es auch, ginge es nicht um die propagandistische Vorbereitung polizeilich-militärischer Interventionen in Nord-Afrika – unter dem Deckmantel des Kampfes nicht nur “gegen den Terror”, nein, diesmal geht es “gegen den Menschen- und Drogenhandel”.Wie früher schon Mal “gegen die Piraterie” mit deutschen Fregatten – mit EU-Parlamentszustimmung von Daniel Cohn-Bendit und Lothar Bisky und dann die Flugverbotszone über Libyen …
08.07.2018
16:39 [Swiss Propaganda Research] (D)
Propaganda im Staatsauftrag?
Von den öffentlichen Rundfunkanstalten erwartet das Publikum eine ausgewogene Berichterstattung. Doch oft ist gerade dort der politische Druck besonders hoch, sich an das transatlantische Narrativ zu halten. So haben Mitarbeiter der ARD gemäß internen Memos Weisung, bei geopolitischen Konflikten »westliche Positionen zu verteidigen«, vertrauliche Sprachregelungen zu befolgen und ausschließlich konforme Quellen zu verwenden....
16:38 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Verbotene Lieferungen auf die Krim - Deutsche Firmen des EU-Sanktionsbruchs verdächtigt
Sehr geehrter Herr Raue, waren es die alleinigen Recherchen des DLF? Waren nicht auch andere Unternehmen/Rundfunksender/Zeitungen aus der BRD daran beteiligt? Nachgewiesen ist bisher nicht, dass der Erzfrachter der Hansa Heavy Lift aus Hamburg wie das zweite Schiff der Heinz Corleis KG aus Stade den Krim-Hafen Kreisch angelaufen haben. Das Titanerz wurde zum russischen Hafen Kavkas transportiert. Was spricht dagegen, dass das Erz zum Hafen Kavkas transportiert wurde? Daraus macht die DLF-Mitarbeiterin und Ostkorrespondentin eine wohlfeile und antirussische Geschichte.
16:36 [Ständige Publikumskonferenz] (D)
Programmbeschwerde: ZDF heute-journal - Assads Offensive auf Daraa
Programmbeschwerde: tendenziöser, unsachlicher Bericht, Verstoß gegen Rundfunk-Staatsvertrag. Sehr geehrter Herr Bellut, wir beanstanden im Auftrag eines Beschwerdeführers einen Bericht Ihres Korrespondenten Uli Gack, der in Teilen offensichtlich auf Hörensagen sowie Falschinformationen aus unseriösen Quellen beruht und einem Faktencheck nicht standhält. Zunächst gestatten Sie uns auf die Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates vom 18. Dezember 2015 hinzuweisen.
1:10 [www,barth-engelbart.de] (D)
Deutsche “Qualitätsmedien” über “Putins Spiele”
Selbst der auffallend moderate deutsche Reporter beim Spiel Kroatien gegen Russland kann es sich nicht verkneifen, den freundschaftlich wirkenden Händedruck zwischen den Staatsoberhäuptern Kroatiens und Russlands nach dem 2:2 Unentschieden in der Verlängerung bärbeißig zu kommentieren: “Nach dem Elfmeterschießen werden sie sich wohl nicht mehr so freundlich die Hand geben!”
07.07.2018
15:43 [RT] (D)
"Putins Spiele" und die Qualitätsmedien (X) – Heute: "Moskau, die Ja-aber-Stadt“
Von Leo Ensel - Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz "Putins Spiele" genannt, versetzt die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung. – Ein kontinuierlicher genauerer Blick auf Berichterstattung und Kommentare. Alice Bota, ihres Zeichens Osteuropakorrespondentin der Zeit, leidet an einer „kognitiven Dissonanz“. Jedenfalls in Bezug auf Moskau. Das ist natürlich bedauerlich!
15:41 [Telepolis] (D)
Die "Lügenpresse" und ihre Lügenfressen
Wie der Spiegel auszog, die Trolle das Fürchten zu lehren, die er selber ausbrütet. Ein Kommentar zum Elend der deutschen Medienlandschaft im europäischen Vorfaschismus; Dem Spiegel reicht es! Das unter dem branchenüblichen Auflageschwund leidende Sturmgeschütz der Demokratie ruft dazu auf, all die Trolle ins Visier zu nehmen, die unsere "gewohnte liberale Ordnung" verstärkt attackieren.
1:25 [Spiegelkabinett] (D)
Der Spiegel ist in großer Sorge: "Was macht eigentlich Wladimir Putin?"
"Was macht eigentlich Wladimir Putin?" So fragte Christina Hebel auf "Spiegel-online" am Montag, dem 02. Juli. Hätte die Frau, die nun schon etliche Zeit ihre Brötchen als Moskauer Korrespondentin des Spiegel verdient und noch immer nicht der russischen Sprache mächtig ist, weswegen ihr immer wieder Tatiana Sutkovaja zugeteilt wird. Hätte Hebel nur einmal bei ihrem Kollegen Ibrahim Naber von "Die Welt" nachgefragt, so hätte sie sicherlich eine umfassende Antwort erhalten.
06.07.2018
15:02 [RT] (D)
Enttäuschendes Snowden-Interview: Russischer ÖPNV wichtiger als NSA-Skandal
Die Süddeutsche Zeitung hat mit dem ehemaligen CIA-Mitarbeiter Edward Snowden ein Interview geführt. Der US-Bürger lebt seit 2013 im russischen Exil. Doch die Zeitung interessierte sich mehr für den russischen ÖPNV als für die weltweite NSA-Überwachung.
15:02 [Sputnik Deutschland] (D)
„Framing“ – Wenn Sprache zur Waffe wird. Die ARD erklärt, wie es funktioniert
Andreas Peter - Russischen Medien in Deutschland wird unterstellt, sie würden Propaganda verbreiten. Einseitig, unreflektiert, unwahr. Die ARD Tagesthemen haben ihren Zuschauern nun erklärt, wie Propaganda funktioniert. Am Beispiel von Schlüsselwörtern des Asylstreits. Ungewollt wurde dabei auch klar, dass „Framing“ auch für antirussische Propaganda funktioniert.
05.07.2018
23:38 [NachDenkSeiten] (D)
Nicht allein die Analyse von Medien und Pressefreiheit in Ländern wie Russland ist spannend, die kritische und nicht nur formale Analyse der eigenen Situation wäre wichtig
Dann würden wir in Deutschland nämlich sehr schnell merken, dass unser Gold ganz und gar nicht glänzt. Pressefreiheit gibt es formal. Selbst angeblich kritische Geister wie die „Reporter ohne Grenzen“ haben verdrängt, was der frühere Herausgeber der FAZ, Paul Sehte, schon 1965 gesagt hat: „Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“...Der Schreiber der ersten Mail macht mit Recht darauf aufmerksam, dass man sinnvollerweise die eigene Medienlage auch kritisch im Blick haben soll, wenn man über die Lage in anderen Ländern schreibt und gar herzieht
2:15 [RT] (D)
"Putins Spiele" und die Qualitätsmedien (IX) – Heute: "Der Schlagstock sitzt wieder lockerer"
Von Leo Ensel - Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz "Putins Spiele" genannt, versetzt die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung.
1:54 [RT] (D)
Die Welt zu Gast bei Feinden: Drei-Minuten-Hass im ZDF
Wer gedacht hat, die neue "Sommermärchen"-WM hätte auch die deutschen Berichterstatter in ihren Bann gezogen, täuscht sich.
1:53 [Hadmut Danisch] (D)
Journalistisches Doppelsprech
Wieder mal etwas zu einem Steckenpferd von mir. Oder: Hütet Euch vor der Journalie. Das ist eines meiner Lieblingsthemen, leider vernachlässigt und im Blog viel zu selten berücksichtigt: Doppelsprech.
04.07.2018
14:55 [Neue Debatte] (D)
Das Meinungsmonopol - Wie objektiv sind Medien in privater Hand?
Journalisten dürfen hierzulande schreiben, was sie wollen. Nur wenn sie darüber hinaus auch die Absicht haben, ihre Artikel zu veröffentlichen, wird es schwierig. Dann müssen sie an Torhütern vorbei, meist Chefredakteuren und Medienbesitzern, die ihre Werke nicht nur schreibhandwerklich, sondern auch weltanschaulich vorselektieren. Was bedeutet es für die viel beschworene Meinungsvielfalt, wenn Medien in Deutschland zunehmend in den Händen weniger, meist stramm neoliberal ausgerichteter Großunternehmen sind?
03.07.2018
12:25 [RT] (D)
Dr. Gniffkes Macht um acht: Versager auf der ganzen Linie
Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam - Ein Weltereignis bereitet ARD-aktuell Orientierungsprobleme: US-Präsident Trump möchte mit dem russischen Präsidenten Putin sprechen. Prompt erweist sich der im deutschen Fernsehen fest verankerte Nachrichten-Reflex “Amis gut, Russen böse" als hinderlich.
1:09 [NachDenkSeiten] (D)
Leserbriefe und Nachtrag zu „Tagesthemen-Kommentator nutzt das Aus für die deutsche Mannschaft bei der WM umgehend zur Agitation, natürlich gegen Russland“
Zu diesem Artikel “Tagesthemen-Kommentator nutzt das Aus für die deutsche Mannschaft bei der WM umgehend zur Agitation, natürlich gegen Russland“, der auch eine Email eines Nachdenkseiten-Lesers an die ARD enthielt, gibt es nun einen Nachtrag, denn unser Leser, Herr Stottko leitete uns die Antwort der ARD zu. Diese ist identisch mit der Antwort, die zwei weitere Leser und Fernsehzuschauer erhielten. Lesenswert sind auch die Links im aufwendig recherchierten Leserbrief Nr. 2, die sich mit den Behauptungen in Herrn Leufgens Tagesthemen-Kommentar auseinandersetzen...
133 Einträge
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!